Rehabilitation

Der Weg zurück ins Leben

Das Ziel der Rehabilitation ist die Wiedererlangung der Selbständigkeit und Unabhängigkeit in allen Belangen des täglichen Lebens sowie die soziale und berufliche Wiedereingliederung.

Man erreicht dies durch Neuerlernen verloren gegangener bzw. Stabilisierung erhaltener Fähigkeiten und Funktionen sowie durch Hilfe bei der Krankheitsverarbeitung.

spacerBehandlungskonzept

Um die größtmögliche Selbständigkeit und Unabhängigkeit aller Aktivitäten des täglichen Lebens zu erreichen, bedarf es eines exakten Behandlungs­konzeptes.

Grundlage dafür sind ausführliche ärztliche, pflegerische und therapeutische Aufnahmegespräche und Diagnostik. Gemeinsam können so die Beeinträchtigungen, aber auch die Ressourcen der Patienten erkannt werden. Unter Berücksichtigung des sozialen Umfeldes wird zusammen mit dem Patienten und seinen Angehörigen das Rehabilitationsziel erarbeitet und ein individueller Therapieplan erstellt.

Dokumentation und regelmäßige Überprüfung der Therapiefortschritte erfolgen in Visiten und Teamsitzungen. Dies gewährleistet eine ständige Anpassung der Therapie an den Behandlungsfortschritt.

Das ganzheitliche Konzept der Betreuung unserer Patienten setzt auf Menschlichkeit und medizinische Kompetenz. Für die meisten neurologisch erkrankten Patienten bedeutet ihr Leiden eine Einschränkung ihrer Selbständigkeit – dies führt neben dem körperlichen Handicap oft auch zur sozialen Isolation. Es sind gerade die weniger offensichtlichen Beeinträchtigungen, wie Gleichgewichtsstörungen, Aufmerksamkeitsstörungen, Sehstörungen und Schluckstörungen, welche die Teilnahme am sozialen Leben beeinträchtigen. Die Rehabilitation hilft diese zu auszugleichen. Hierdurch steigt sowohl die Selbständigkeit, wie auch die Lebensqualität.